tekom - Tagungen

Corporate Digital Responsibility und digitale Transformation – Verankern, Kommunizieren, Begleiten

  • Fachvortrag
  • Über die Technische Dokumentation hinaus...
  • 12. November
  • 11:00 - 11:45 Uhr (MEZ)
  • Channel C | Online
  • Karine Rübner

    • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Inhalt

Viele Unternehmen unterschiedlicher Branchen befinden sich mitten in der digitalen Transformation und befassen sich bereits mit Themen wie „digitale Verantwortung“ und „digitale Ethik“. Andere wiederum praktizieren bereits andere Maßnahmen, ohne diese bisher im Kontext der „Corporate Digital Responsibility“ (CDR) zu verorten. In Anbetracht der rasant wachsenden Relevanz von CDR – z.B. durch anstehende Regulierungsinitiativen auf nationaler und europäischer Ebene – wird es Zeit, darüber nachzudenken, wie sich ein einheitliches Verständnis von CDR in der Unternehmskultur verankern und der akute und kommende Change kommunikativ begleiten lässt.

Was der Zuhörer lernt

Der Vortrag gibt einen Erstimpuls, der für CDR-Anfänger und CDR-Neulinge gleichermaßen geeignet ist.

Wir erklären, was CDR genau ist, wie man den „Sinn für digitale Verantwortung“ im Unternehmen verankert und wie man den nötigen kulturellen Wandel fördert und begleitet.

Referent(in)

Karine Rübner

  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Biografie

Karine Rübner grew up trilingual (Hebrew, German and French) in Nice and, after studying politics in Lille and Münster, she began her career as a project manager in a start-up for corporate social responsibility (CSR). Driven by the desire to play a more active role in shaping digitalisation in Germany and Europe, while focusing on people, she found her way to Berlin and The German Association for the Digital Economy (BVDW) in December 2017.