tekom - Tagungen

Maßgeschneidert oder von der Stange: Sind Vorgaben bei MTPE eher K.O.-Kriterium oder Erfolgsrezept?

  • Fachvortrag
  • Sprach- und Übersetzungstechnologien
  • 12. November
  • 16:00 - 16:45 Uhr (MEZ)
  • Channel B | Online
  • M.A. Nikolina Cabraja

    M.A. Nikolina Cabraja

    • oneword GmbH

Inhalt

Wenn Unternehmen MT einsetzen, sollen Übersetzungen damit im besten Fall schneller und günstiger erfolgen. Projektspezifikationen, Styleguides und Terminologievorgaben scheinen dabei auf den ersten Blick – vor allem bei Nutzung generischer MT-Systeme – nicht umsetzbar. Muss also die MT von der Stange genommen werden oder kann es auch im MT-Prozess maßgeschneiderte Lösungen geben, ohne dass die Kosten explodieren?

Was der Zuhörer lernt

Der Vortrag zeigt, warum spezifische Vorgaben kein grundsätzliches Ausschlusskriterium, sondern ein entscheidender Qualitätsfaktor beim Einsatz von MT sein können und was dafür beachtet werden muss.

Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse notwendig

Referent(in)

M.A. Nikolina Cabraja

M.A. Nikolina Cabraja

  • oneword GmbH
Biografie

Nikolina Čabraja absolvierte den M.A. in Übersetzungswissenschaft am IÜD in Heidelberg und arbeitet seit 2017 im Projektmanagement bei oneword. Durch ihre Aufgaben im Kundenmanagement und im Fachbereich MTPE ist sie bestens vertraut mit der individuellen Prozessgestaltung von MTPE-Projekten.