tekom - Tagungen

Man kann nicht nicht gendern – warum, wofür, wie?

  • Fachvortrag
  • Über die Technische Dokumentation hinaus...
  • 10. November
  • 10:15 - 11:00 Uhr (MEZ)
  • Live aus dem tekom-Studio | Online
  • Dr. Birgit Großmann

    • bg-consulting Dr. Birgit Großmann
  •  Kai Becker

    Kai Becker

Inhalt

Seit 2019 gibt es in Deutschland die Option “divers”, die die scheinbar so feste Grundordnung von männlich/weiblich erschüttert hat. Dabei sind wir an vielen Stellen noch nicht einmal so weit, dass Frauen explizit mit angesprochen werden.

Warum im Jahr 2021 ein “mitgemeint” kein solches mehr ist und wie unsere Formulierungen den Raum öffnen oder schließen für Menschen, die nicht in vordefinierte Schemata passen.

Was der Zuhörer lernt

Sie erfahren etwas zu Hintergründen, Gesetzen, Querverbindungen und Zahlen rund um das Thema Gendern und warum mehr Inklusion aller Personen unabhängig von “Geschlecht” ein sinnvolles Ziel ist.

Vorkenntnisse

Keine

Referent(innen)

Dr. Birgit Großmann

  • bg-consulting Dr. Birgit Großmann
Biografie

Nach einer Promotion in Physikalischer Chemie seit 1999 selbstständig mit Technischer Dokumentation mit Schwerpunkt Software-Dokumentation in der IT. Expert*in für Doku-Migrationen rund um Confluence.

 Kai Becker

Kai Becker

Biografie

Seit 30 Jahren im sehr technischen Teil der IT. Seit 2017 aktivistisch für nicht-binäre Belange und seit 2019 amtsoffiziell “divers”. Verwendet für sich keine Pronomen, kann aber mit fast allem außer er/sie/es, der/die/das leben.